Aktuelles

Kreatives Malen mit Musik – Aus Klängen werden Bilder

Kinder lassen Farben tanzen

Mit einem spannenden Thema waren wir auch in diesem Jahr wieder bei den Löhnberger Ferienspielen vertreten und hatten zum Kreativworkshop unter der Leitung von Omar Altawil und Kerstin Jackson in die Musikschule eingeladen.

Aufgrund der herrlichen Wetterlage, konnte der Workshop nach draußen auf die Terrasse verlegt werden und die sommerliche Idylle bot beste Voraussetzungen für die vier Teilnehmerinnen, um in entspannter Atmosphäre einen phantasievollen und ideenreichen Nachmittag zu erleben.

Zur „Morgenstimmung“ von Edvard Grieg gab es von Kerstin Jackson eine einstimmende Tanzvorführung mit einem 3 Meter langen Gymnastikband. 

Da alle Teilnehmerinnen auch schon ein Instrument erlernen, fanden sie schnell  Verknüpfungen von Geschwindigkeit, Lautstärke, Melodiebögen und Rhythmik zu den Bewegungen.

Ausgewählte Hörbeispiele gaben der jungen Künstlergruppe dann ausgiebig Inspiration und die Buntstifte tanzten, hüpften und kreisten auf dem Papier, mal dramatisch, bedrohlich oder auch leicht und beschwingt.

Vergleichbar mit den Instrumenten, die sich im Orchester mischen und besondere Klangfarben ergeben, konnten die kleinen Künstlerinnen auch mit verschieden Farben experimentieren und die Mischverhältnisse anschaulich ausprobieren.

Kunterbunt ging es weiter als Omar Altawil den staunenden Kids zeigte, wie man ganz einfach mit Schablonen und spezieller Sprühtechnik Planeten ins Universum zaubert.

Aus den Zahlen eins bis vier entwickelten sich schließlich die mit Acryl auf Leinwand  gemalten Bilder. Zum „Tanz der Rohrflöten“ von Tschaikowsky wurden mit größtem Eifer und Aufmerksamkeit die Pinsel getupft und geschwungen.

Stolz auf ihre farbenfrohen Ergebnisse, präsentierten die Kinder abschließend ihre Kunstwerke. Ob es sich bei Emmis Bild um einen komischen Weihnachtsmann im Schnee oder doch um einen Flugsaurier handelt, überlassen wir dem Auge des Betrachters.

DSC 0082
DSC 0087
DSC 0142
DSC 0178
DSC 0194
DSC 0238
DSC 0248

Mögliche Ähnlichkeiten zu Picasso oder einem gewissen Künstler/Musiker, der mit Likören malt, sind rein zufällig und unbeabsichtigt ;-)

(Workshop im Rahmen der Löhnberger Ferienspiele. Workshopleitung: Omar Altawil, Kerstin Jackson)

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wir freuen uns riesig, dass wir ab Montag, den 04. Mai 2020 die Musikschule wieder zu den bekannten Unterrichtszeiten öffnen können und endlich wieder Live für Euch da sind!

Die allgemeinen Vorsichts- und Hygienemaßnahmen müssen allerdings eingehalten werden.

So gilt:

1. Abstandsregeln In allen Räumlichkeiten, sowie auf dem Parkplatz muss jederzeit ein Mindestabstand von 1,5m zwischen allen Personen eingehalten werden. Die Musikschulgebäude dürfen nur Schüler/innen betreten. Eltern sind dazu aufgefordert, im Sinne der Vermeidung von Kontakten, ihre Kinder nur zu bringen und pünktlich wieder abzuholen oder mit nötigem Abstand im Außenbereich zu warten.

2. Händedesinfektion + Hygieneregeln Die Schüler/innen und Dozenten werden aufgefordert, vor dem Unterricht die Hände mindestens 30 Sekunden lang gemäß der Empfehlung des Bundesgesundheitsamts zu waschen bzw. zu desinfizieren. Richtiges Husten und Niesen in ein Einwegtaschentuch oder in die Armbeuge und Hände vom Gesicht fernhalten.

3. Masken Die Schüler/innen und Lehrer/innen werden aufgefordert, beim Betreten des Gebäudes und in allen allgemein zugänglichen Teilen des Gebäudes (Flur, Wartebereiche und Toiletten) Masken zu tragen. (Es genügen einfache Baumwollmasken bzw. Tücher.)

4. Instrumente Die Schüler/innen benutzen ausschließlich ihre eigenen Instrumente (ausschließlich Schlagzeug und Tasteninstrumente, die nach jedem SchülerIn desinfiziert werden), sowie Noten, Schlagzeugstöcke und Zubehör.

5. Lüftung der Unterrichtsräume Nach jeder Unterrichtseinheit müssen die Lehrer den jeweiligen Unterrichtsraum ausgiebig lüften.

6. Zutrittsverweigerung Keinen Zutritt zum Gebäude der Musikschule haben Schüler/innen und Lehrer/innen mit Krankheitssymptomen jeglicher Art.

Wir bedanken uns für die Mithilfe und das entgegengebrachte Verständnis und freuen uns, Euch endlich wieder persönlich zu sehen!

Euer POWWOW - Team

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen